Direkt zum Seiteninhalt

hochwertige Rasenroboter (mehr Zeit zum Erholen und Wohlfühlen)

Robomow steht schon seit vielen Jahren als Marke für innovative Geräte,  die die Rasenpflege erheblich vereinfachen. 1995 mit einem der ersten  Rasenroboter weltweit gestartet, kann das neueste Modell Bewegungen  beobachten und sogar Personen erkennen. Die Geräte genügen höchsten  Ansprüchen und erweisen sich als äußerst garten- und benutzerfreundlich.  Sie sind leicht zu bedienen und überzeugen durch eine intuitive und  einfache Steuerung. Immer wieder setzen wir dabei durch unseren  Pioniergeist neue Maßstäbe. Kein Wunder, dass wir unsere langjährige  Erfahrung und Kompetenz gerne weitergeben und unsere Leidenschaft zu  einem zentralen Thema dieses Blogs gemacht haben: Smarte Mähroboter, die neuesten technischen Ansprüchen genügen.

Genau deshalb:
setzen wir von "LWR" auf die Mähroboter von "ROBOMOW"!
       WIR SIND RASENROBOTER

Der saubere Schnitt der Rasenkanten

Prinzipiell ist ein Mähroboter imstande, die Rasenkanten genauso akkurat zu trimmen wie auch den restlichen Rasen. Allerdings bedarf es hier einiger Vorkehrungen, damit Nacharbeiten auch wirklich nicht mehr nötig sind.

Als vorteilhaft erweist sich in jedem Fall ein Gerät mit einer Kantenschnittfunktion. Hier ist das Messer nicht mittig unter dem Gerät, sondern seitlich platziert. Die Messer ragen so über den Radstand hinaus, sodass der Roboter vergleichsweise nah entlang von Mauern und Zäunen mähen kann und nur einige Halme stehen bleiben.

Wirklich sauber wird die Rasenkante allerdings, wenn Sie diese entsprechend präparieren, sodass diese durch den Rasenroboter befahrbar ist. Geeignet sind hier beispielsweise Rasenkantensteine oder das ebenerdige Einlassen von Wegen, damit der Roboter hier einfach darüber hinwegfahren kann.

Die Zeitersparnis, die sich durch die Anschaffung eines Mähroboters ergibt, ist zwar naheliegend, wenn man darüber nachdenkt, ob ein Kauf sinnvoll ist oder nicht – allerdings längst nicht der einzige Vorteil, den ein Mähroboter bietet. Auch der Rasen profitiert durch den Einsatz eines Mähroboters, der sich positiv auf dessen Qualität auswirkt. Zum anderen eignet sich ein Mähroboter auch auf kleinen Flächen. Der regelmäßige Einsatz eines Mähroboters trägt zu einer Verbesserung der Rasenqualität bei. Zum einen sind hier die rasiermesserscharfen Klingen zu nennen, die die Halme besonders sauber abschneiden und nicht einfach abschlagen, wie es bei vielen anderen Rasenmähern der Fall ist. Zum anderen wächst der Rasen durch das häufige Mähen dichter, da sich mehr seitliche Triebe ausbilden. Das verhindert die Ausbreitung von Unkraut. Und drittens dient der Mulch, den der Rasenroboter erzeugt, den Pflanzen als Dünger. Der feine Rasenschnitt bleibt dabei auf dem Rasen liegen und zersetzt sich hier binnen kurzer Zeit, wodurch der Boden dauerhaft mit Nährstoffen versorgt wird. Auch das begünstigt das kräftige Rasenwachstum und ersetzt das zusätzliche Düngen zumindest teilweise.

LWR Service GmbH ©
Zurück zum Seiteninhalt